Karte

Zur Karte

Gutspark Neverstaven

Ein erster Überblick

Gutspark Neverstaven Umgeben von einer langen Klinkermauer aus dem 19. Jahrhundert liegt das Gut Neverstaven. Verborgen im Schutz der Mauer finden sich nicht nur die Gutsgebäude, sondern auch der Gutsgarten, den der Gartenarchitekt Herrmann Koenig in den 1920er Jahren anlegte. Zu dieser Zeit ließ der damalige Eigentümer Major Alexander Jenisch ein neues Herrenhaus (1922) errichten. Koenig erhielt in seinen Planungen Linden, welche einst an der Vorfahrt des alten Gutshauses standen. Durch den zurückversetzten Neubau entstand ein weitläufiger von Baumkronen überspannter Vorgarten mit geschnittenen Buchsbaumkugeln und heute mächtigen Rhododendren. Aber auch hinter dem Herrenhaus erstreckt sich der Park, der ehemals im Stil der 1920er Jahre mit unterschiedlichen Gartenräumen angelegt wurde. Der große heckenumsäumte Obst- und Gemüsegarten mit alten Apfelbäumen beherbergt dabei heute noch die Hühner. Ein kleiner hölzerner Gartenpavillon an der großen Hauswiese ist weiteres Relikt der ehemaligen Gestaltung.

Adresse

Neverstaven 1
23843 Travenbrück
Telefon 04537 - 211

Öffnungszeiten

Besichtigung nur mit Voranmeldung im Rahmen einer Führung. T 04537 - 211
Eintritt: kostenfrei

Anreise

Icon Parken straßenbegleitend

Icon Bus 8142 "Gut Neverstaven"

Serviceinformationen

Icon Hund verboten   Icon Rollstuhl (teilweise)

 

Kontakt

Die nächsten Veranstaltungen