Garten der Villa Sager

Ein erster Überblick

Garten der Villa Sager

Zwei Torhäuser und ein lindengerahmter Vorplatz begrüßen den Besucher an der Villa Sager. Das imposante Backsteingebäude im Heimatschutzstil wurde 1927/28 nach Plänen des Architekten Ernst Prinz für den Lederfabrikanten John Sager (1884–1931) errichtet und besaß damals den wohlklingenden Namen „Landhaus Klanghörn“. Die Weltwirtschaftskrise brachte der Sager’schen Lederfabrik jedoch den Ruin, was John Sager in den Freitod trieb, und zum Verkauf der Villa führte. Der ursprünglich weitläufige Garten erstreckte sich einst bis zum Stadtpark, den die reitbegeisterten Sagers auch für Ausritte nutzten. Der Garten war mit Vorhof, Wirtschaftshöfen, Rosen- und Nutzgarten und baumgerahmter Spiel- und Gesellschaftswiese in klare Räume gegliedert, die das Gebäude in den Mittelpunkt stellten. Die fabrikeigene Baumschule lieferte dabei die Bäume für den Garten. In ihren Grundzügen ist die ehemalige Gestaltung noch heute erlebbar. Neu entstanden ist ein Sportplatz.

Adresse

Carlstraße 169
24537 Neumünster

Eigentümer: privat

Öffnungszeiten

privater Eigentümer: Besichtigung nach Absprache

Anreise

Icon Parken

Icon Eisenbahn Neumünster Stadtwald

Icon Bus 16 "Paul-Ehrlich-Straße"

Serviceinformationen

Icon Hund erlaubt   Icon Rollstuhl (teilweise)

 

Kontakt

Die nächsten Veranstaltungen