Bauerngarten Müller

Ein erster Überblick

Bauerngarten Müller An der Südspitze des Einfelder Sees wird die Entwicklung Einfelds vom Bauerndorf zum Villenvorort der aufstrebenden Industriestadt Neumünster erlebbar. Alte Bauernhäuser stehen hier neben imposanten Villen aus dem frühen 20. Jahrhundert. Dabei werden die Straßen von Linden- und Kastanienalleen begleitet. In der Wührenallee ist noch die alte Hofallee des Gutes „Einfelder Hof“, die am ehemaligen weißen Gutshaus vorbeiführt, erhalten. Ein besonders schöner Garten mit Blick auf den See ist der Bauerngarten Müller, der in den letzten Jahren an der einst zum Gut gehörigen Bauernstelle von 1777 angelegt wurde. Buchsbaumeingefasste Beete, Blumen, Rosen und alte Obstbäume schmiegen sich an ein liebevoll gepflegtes Haus und ein kleines Gartenhaus. Dabei wurden die vielen Buchsbaumpflanzen für die Hecken selbst aus Stecklingen angezogen und der Garten Stück für Stück von Engeline Müller urbar gemacht. Im entstandenen ausgesprochenen Wohlfühlgarten soll alles so wirken, als wüchse es ganz wie von selbst.

Adresse

Uferstraße 13
24536 Neumünster-Einfeld
Telefon 04321 – 528036

Eigentümer: privat

Öffnungszeiten

von der Straße aus einsehbar & nach Voranmeldung zu besichtigen, T 04321 - 528036
Eintritt: kostenfrei

Anreise

Icon Parken straßenbegleitend

Icon Eisenbahn Neumünster-Einfeld

Icon Bus 1, 5 "Karl-Feldmann-Straße", "Neue Straße"

Serviceinformationen

Icon Hund erlaubt   Icon Rollstuhl (teilweise)

Angebote

Führungen: Führung im Rahmen der Besichtigung

Veranstaltungsorte

Kulturstätten: Christuskirche Einfeld

 

Kontakt

Die nächsten Veranstaltungen