Garten des Behnhauses

Ein erster Überblick

Garten des Behnhauses Hinter den Fassaden klassizistischer Bürgerhäuser sind ungeahnte Schätze verborgen. Das Museum Behnhaus / Drägerhaus beherbergt eine bedeutende Gemäldesammlung mit Schwerpunkten im Impressionismus und Expressionismus. Das Museum gibt auch Einblicke in die Wohnkultur von Rokoko bis Biedermeier, also auch in die Zeit, als der damalige Lübecker Bürgermeister Tesdorpf den Architekten J.C. Lillie für den Bau des Hauses gewinnen konnte. Der rückwärtige Garten präsentiert sich in klaren Formen und dient als Bühne, auf der mehrere Skulpturen gekonnt in Szene gesetzt sind, darunter der „Leopard“ von Fritz Behn, der wie ein Bruder des „Panthers“ im Schulgarten wirkt. Die schlichte Detailfreude geht auf den Lübecker Gartenarchitekten Harry Maasz zurück, der zurückhaltende Rasenflächen mit immergrünen Säumen schuf. Darüber stehen würdevolle Bäume im Dialog mit alten Mauern. Der Glanzpunkt in der Tiefe des Gartens ist der 1930 eröffnete Ausstellungspavillon der Overbeck-Gesellschaft.

Adresse

Königstraße 9-11
23552 Lübeck
Telefon 0451-1224148

Eigentümer: Hansestadt Lübeck

Öffnungszeiten

April - Sept. Di-So 10-17 Uhr, Okt. - März Di-So 10-16 Uhr
Eintritt: Erwachsene 4 €, ermäßigt 2 €
Kinder und Jugendliche (6-18 J.) 1 €
Kinder unter 6 Jahren frei
Familienkarte 7 €
Gruppen ab 10 Personen 3 €/Pers.

Anreise

Icon Eisenbahn Lübeck Hbf

Icon Bus 1,3,11,12,13,31 Koberg

Serviceinformationen

Icon WC   Icon Hund verboten   Icon Rollstuhl (teilweise)

 

Kontakt

Die nächsten Veranstaltungen