Karte

Zur Karte

Obstgarten Haseldorf

Ein erster Überblick

Obstgarten Haseldorf Mitten in der Marsch liegt der Obstgarten mit einer Sammlung von 180 alten Obstsorten. Hauptsächlich Äpfel, darunter viele regional- und standorttypische und auch kaum bekannte Sorten, wie ‘Hochzeitsapfel‘, ‘Doppelmelone‘, ‘Lübecker Sommerbergamotte‘, ‘Aromaapfel‘, ‘Purpurroter Cousinot‘, ‘Neujahrsapfel‘, ‘Seestermüher Zitronenapfel‘, ‘Krügers Dickstiel‘ oder ‘Schöner aus Haseldorf‘ sind im Garten zu finden. Im frühen Herbst, wenn die Äpfel reifen, ist der Besuch besonders zu empfehlen. Dann lassen sich die Früchte probieren und die eigene Lieblingssorte entdecken. Auch viele Birnen- und Pflaumensorten sind im Garten aufgepflanzt, darunter solche mit so ungewöhnlichen Namen wie ‘Quillins Reneclaude‘, ‘Lützelsachser Frühzwetsche‘ oder ‘Frühe Fruchtbare‘. Der Garten ist am Haseldorfer Hafen binnendeichs ausgeschildert. Das Elbmarschenhaus an der Hauptstraße 26 in Haseldorf gibt weiterführende Informationen zum Garten und bietet Führungen an.

Adresse

Hafenstraße
25489 Haseldorf
Telefon 04129 – 955490

Eigentümer: Staatliches Umweltamt Itzehoe

Öffnungszeiten

ganzjährig frei zugänglich
Eintritt: kostenfrei

Anreise

Icon Parken Haseldorfer Hafen

Icon Bus 589 "Scholenfleth"

Serviceinformationen

Icon WC   Icon Hund erlaubt  

Angebote

Führungen: Elbmarschenhaus, T 04129 - 955490
 

Kontakt

Die nächsten Veranstaltungen