Karte

Zur Karte

Landschaftsmuseum Angeln/Unewatt

Ein erster Überblick

Landschaftsmuseum Angeln / Unewatt Das Landschaftsmuseum Angeln ist mit fünf Museumsinseln in das Dorf Unewatt integriert, die auf einem schönen Spaziergang erwandert werden können. Der Marxenhof, der 1626 erbaut wurde, stand ursprünglich in Süderbrarup. Hinter dem Marxenhof wurde der Rosengarten angelegt, der eine Sammlung historischer Rosen in buchsbaumgefassten Beeten zeigt. Schmuckstück des Gartens ist eine Gartenlaube, die 1926 in Bredegatt bei Steinberg für den Landwirt und Butterversandhändler Georg Henningsen gebaut wurde. Zur Blütezeit und im Herbst werden Sonderführungen im Garten durchgeführt. Alle anderen Museumsinseln sind historische Gebäude Unewatts: die Räucherei, die Buttermühle mit dem wieder hergestellten Mühlenteich, die Windmühle "Fortuna" und die Christesen-Scheune, die heute als Ausstellungshalle dient. Das Museum erhält seinen besonderen Reiz durch die Verwebung mit dem lebendigen Dorf Unewatt.

Adresse

Unewatter Straße 1a
24977 Langballig
Telefon 04636 - 1021

Öffnungszeiten

Mai - Sept. Di-So 10-17 Uhr, Mo geschl., April u. Okt. Fr-So 10-17 Uhr, Nov.-März geschl.
Eintritt: 3,50 Euro, Gruppen und Kinder ermäßigt

Anreise

Icon Parken

Serviceinformationen

Icon WC   Icon Hund erlaubt   Icon Rollstuhl (teilweise)

Angebote

Führungen: Sonderführungen zur Rosenblüte

Gastronomie

Icon  Cafe  Gasthaus Unewatt

Freundeskreise und Fördervereine

Förderverein des Landschaftsmuseums Angeln

 

Kontakt

Die nächsten Veranstaltungen