Schleswig-Schlei
Märchen und Mythen der Schleigärten

Das blaue Band der Schlei durchzieht eine Region, die von Geschichte und Geschichten durchweht ist. Ausgangspunkt und gärtnerisches Zentrum der Route ist Schleswig mit dem Barockgarten am Schloss Gottorf, in dessen Globushaus die Welt und das Weltall aus der Sicht des 17. Jahrhunderts erlebbar werden. Ein Kleinod ist der Bibelgarten des St. Johannisklosters, der die Pflanzen der Bibel zeigt.

In den Bauerngärten Angelns blühen traditionell die Rosenschwestern "Schneeweißchen und Rosenrot" in märchenhafter Eintracht. Für Liebhaber von Rosen und vielfältigen Staudenrabatten sind die üppigen Blumen- und Nutzgärten der Region fantastische Ziele. In den Gutsparks ranken sich Legenden um alte Baumriesen und bienensummende Lindenalleen. Die Route führt auch nach Louisenlund, wo Freimaurertum und aufklärerische Gedanken zu gewachsener Landschaft geworden sind. Am Wegesrand verführen alte Friedhöfe, mit viel Enthusiasmus betriebene Gärtnereien und gemütliche Bauernhofcafés zu Abstechern.

1 GottorfMuseumsgartenBibelgartenOster-BunsbüllHolländerhofWittkielhofGut KriesebyGarten ChalupkaLouisenlundGarten EichnerKarte Schleswig-Schlei

Die Karte zeigt den Verlauf der Route 1: Schleswig-Schlei.

Sie ist als Fahrradroute konzipiert, auf den meisten Abschnitten aber auch mit dem Auto befahrbar. Für Tagesausflüge bietet sich zudem die Möglichkeit, Startpunkte wie Süderbarup mit der Bahn zu erreichen und von dort mit dem Fahrrad auf Tour zu gehen. Gesamtlänge der Route: ca. 120 km.

Bei der genauen Routenplanung helfen die zoombaren Karten, die auf den Seiten der einzelnen Gärten aufgerufen werden können. Zusätzlich empfehlen wir im Buchhandel erhältliche allgemeine Kartenwerke.

 

Kontakt

Die nächsten Veranstaltungen